M21

Ideenwettbewerb M21– Neue Lust auf unsere Stadt

Mehr als 40 Beiträge mit tollen Ideen waren am Start


Viele Köpfe steckten hinter originellen Ideen des Stadtmarketing-Ideenwettbewerbs. Der Applaus des Publikums in der Stadthalle im Sommer 2011 würdigte die vielen Einfälle, mit denen die Teilnehmer ‚Neue Lust auf unsere Stadt‘ machten. Eine erste Preisträgerin war die Schülerin Sarah Kessler. Sie entwickelte eine neue Ortseinfahrt am Neckar, die unmittelbar auf die Altstadt auf dem Felsen aufmerksam machte.

Beim Ideenwettbewerb M21 zum 10-jährigen Jubiläum des Stadtmarketings hat sich gezeigt, wie groß das Interesse an Mitgestaltung in Marbach ist. Jung und Alt, Alteingesessene und eben erst Zugezogene haben sich angesprochen gefühlt, ihre Neue Lust auf unsere Stadt in Wort und Bild vorzustellen. Ob es um die Frage ging, heikle Verkehrsknotenpunkte zu entkrampfen oder Alternativen für den Autoverkehr zu entwickeln, ob es darum ging, weitere Freizeitmöglichkeiten bei den Schulen zu schaffen oder das Neckarufer als herausfordernde Erlebniswelt zu gestalten – der Wettbewerb M 21 hat gezeigt, wie stark sich in Marbach die Menschen mit ihrer Umgebung identifizieren.

In der Summe der Wettbewerbsbeiträge waren für das Stadtmarketing als Impulsgeber entscheidende Tendenzen auszumachen. Das Bedürfnis, Marbach als Schillerstadt sinnlich erlebbar zu machen, zeigte sich deutlich. Besonders augenfällig war auch der Wunsch, den Neckar noch mehr an die Stadt heranzurücken. Lustvoller wurde selten in einer Stadt nach vorne geschaut.
Inzwischen ist die Entwicklung in Gang gekommen. Auf der Schillerhöhe laufen die Planungen für den großen Literaturpark, die Altstadtanbindung an den Neckar steht auch fest auf der Agenda in Marbach.