Aktuelles Detail

Aufgaben des Citymanagements müssen gebündelt werden

Stadtmarketing formuliert deutliche Forderung: Professionelles Augenmerk für die Innenstadt

Samstags beim Wochenmarkt: Der Kelterplatz führt den Strukturwandel beispielhaft vor Augen.

Die Fußgängerzone muss neu definiert werden.

Das Stadtmarketing Schillerstadt (SSM) ist angetreten, um hier die Lebensqualität und Stadtentwicklung voranzubringen. Citymanagement ist da als Teildisziplin gefordert. Vergleichbar in der Qualität mit der Arbeit der Wirtschaftsförderung, der Tourismusgemeinschaft Marbach-Bottwartal und dem Kulturamt der Stadt. Wir sehen das Citymanagement als Ergänzungen zu den bisher vom Stadtmarketing oder der Interessengemeinschaft der Selbständigen (IGS) erbrachten Leistungen. Auch sind manche Aufgaben bislang dem Hauptamt der Stadtverwaltung zugewiesen. Es ist trotzdem nicht falsch, das Augenmerk auf die Innenstadt durch eine Extrafokussierung im Citymanagement zu bündeln und dafür eine kompetente Stelle professionell einzurichten. So kann die Innenstadt planmäßig profiliert und belebt werden.
In einer lebendigen Innenstadt spiegeln sich die wirtschaftlichen Funktionen einer Stadt. Längst hat sich unser Konsumverhalten verändert und hat auch das Arbeitsleben neue Formen gefunden. Dieser Strukturwandel muss durch ein planmäßiges Innenstadtmanagement begleitet und gestaltet werden. Marbachs Citymanagement wird den Strukturwandel allen Beteiligten verständlich machen.