Aktuelles Detail

Offenes Bücherregal eingeräumt

Die ersten Regalbretter sind bereits gefüllt. Das offene Bücherregal des Stadtmarketings Schillerstadt (SSM) hat seinen Betrieb aufgenommen.

Mit Sekt im Glas und Musik vom Duo Schmiedel im Ohr stellten die Besucher der kleinen Feierstunde am Freitagnachmittag die ersten Bücher ins neue Regal am Lugplätzle. Simon Wurm, 1. SSM-Vorsitzender, begrüßte die Anwesenden und bat seinen Vorgänger Rainer Krause, das neue Stadtmöbel vorzustellen.

Krause selbst war mit einem Beutel gebrauchter Bücher gekommen, um den Tauschwert des Regals für die Literaturstadt hervorzuheben. Noch unter seiner Ägide war das Stadtmarketing auf die Kommune zugegangen und hatte dort um Unterstützung für das Vorhaben ‚offenes Bücherregal’ gebeten. Weshalb der Bauhof das etwas in Vergessenheit geratene Lugplätzle in der Wildermuthstraße, am Fuße des Torturms, putzte und strich, reinigte und eine neue und einladende Sitzbank montierte.

Hier kann man schmökern, sich verabreden und Literaturfreunde treffen. Jedes Buch, das im eigenen Haushalt keine Verwendung mehr findet, alle Literatur, von der man sich trennen kann, darf im Lugplätzlesregal eingestellt werden. Dafür darf man auch ein Buch mitnehmen, um seinem eigenen Lesen wieder neue Horizonte zu eröffnen.

Gewartet wird das offene Bücherregal in der Fußgängerzone von Gabriele Ziegler von der SSM-Geschäftsstelle und Markus Schneider von der Buchhandlung Taube. Beide lieben Bücher und freuen sich, wenn diese Neigung auf unkomplizierte Art jetzt stadtweit sichtbar wird.