Aktuelles Detail

Schillers Geburtshaus und das Tobias-Mayer-Museum öffneten ihre Tore

Am 9. Mai ging nach dem Corona-Shutdown Schillers Geburtshaus wieder an den Start, einen Tag später folgte das Tobias-Mayer-Museum. Während das Geburtshaus derzeit täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet hat, ist das TMM vorerst nur sonntags von 13 bis 17 Uhr zugänglich. Dabei herrschen strenge Vorschriften, so dürfen sich im Geburtshaus im Erdgeschoss nur zwei und im Obergeschoss nur drei Personen gleichzeitig aufhalten, sofern sie nicht einer Familie angehören. Im TMM dürfen zehn Personen zur gleichen Zeit sein. Mundschutz und Abstand sind das Gebot der Stunde.

 

Mit den Einschränkungen kamen die Besucher in beiden Häusern bisher gut zurecht, doch der Start war eher verhalten. Ob Letzteres „Nachwehen der Corona-Probleme waren oder das schöne Wetter, das die Leute eher ins Grüne lockte, weiß man nicht“, erklärt Prof. Hüttermann. Sabine Gschwind, die am Muttertag Aufsicht im Geburtshaus hatte, stellte fest: „Die Leute sind froh, dass sie wieder etwas besichtigen können.“ Lachend fügt sie hinzu: „Und wir sind glücklich, dass wir wieder aufmachen dürfen.“

 

 

Friedrich Schiller

Tobias-Mayer-Museum